Vorbereitung

Erforderliche Englischkenntnisse 

Wie gut müssen meine Englischkenntnisse für einen High School-Aufenthalt in den USA sein?

Schüleraustausch VergleichOffiziell gibt es keine "eine" Amtssprache in den USA. Dennoch werden sich die meisten Gastfamilien, Mitschüler und Lehrer auf Englisch mit den deutschen Jugendlichen unterhalten. Und zwar vom ersten Tag an.

Es sei denn, sie haben das Glück in North bzw. South Dakota platziert zu werden. Dort ist Deutsch nach wie vor die am zweithäufigsten verbreitete Sprache. Dementsprechend wird sich dort auch jemand finden, der einem zum Beispiel den Weg zum nächsten Einkaufszentrum auf Deutsch erklären kann.

Mindestens Note 3

Zwar lernt man nach wie vor Sprachen am besten dort, wo sie gesprochen werden. Doch Gastschüler sollten grundsätzlich fähig sein, von Beginn an Englisch zu verstehen, zu sprechen und zu schreiben. Um diese Vorgabe in messbaren Zahlen auszudrücken, fordern die meisten Veranstalter

  • mindestens drei Jahre Englisch als Schulfach sowie
  • Zeugnisnote(n) von mindestens "befriedigend" (also: Note 3 oder besser).

 

Wer also schon jetzt weiß, dass er im kommenden Jahr in die USA will, kann die Zeit bis dahin nutzen, seine schulischen Prioritäten gegebenenfalls neu zu setzen. Darüber hinaus bieten einige Organisationen auch spezielle Kurse an, mithilfe derer sich die Interessenten gezielt auf den Alltag an einer US-High School vorbereiten können.

Manche Austauschorganisationen verlangen für die USA das Ablegen des sogenannten SLEP-Tests. Das ist ein Sprachtest - Dauer circa 90 Minuten - der das Hör- und Leseverständnis des Schülers überprüft. SLEP steht für Secondary Language English Proficiency.

ONLINE ratgeber

Highschooljahr USA

Highschooljahr Kanada

Highschooljahr Australien

Highschooljahr Neuseeland

Highschooljahr England

Highschooljahr Irland

Highschooljahr Südamerika

 

kontakt

+49 228 - 391 84 784

weltweiser - Der unabhängige Bildungsberatungsdienst