FAQs

Reisemöglichkeiten während des High School Aufenthaltes 

Kann man während eines High School-Programms in den USA reisen?

Die USA sind ein ebenso faszinierendes wie vielfältiges Land. Was liegt da also näher, die Gelegenheit beim sprichwörtlichen Schopf zu packen und sich dort ein bisschen mehr anzusehen als den Wohnbezirk und das Schulgebäude?

Von New York bis zum Grand Canyon

Nicht umsonst nennen sich die USA auch das "Land der unbegrenzten Möglichkeiten". Dieses Attribut gilt auch für die unterschiedlichen Arten des Tourismus. Fans von pulsierenden Metropolen kommen in  Washington D.C., Los Angeles oder New York auf ihre Kosten. Naturliebhaber tauchen fernab der Menschenmassen in die Atmosphäre von Grand Canyon, den Rocky Moutains oder dem Yellowstone Nationalpark ein, während Disneyland oder Hollywood Standards in Sachen Unterhaltung setzen.

Richtlinien für USA-Reisen während des High School Jahres

Es gilt, folgende Dinge zu beachten:

  • Versicherung und Verantwortung

 

Der Gastschüler steht während des Aufenthalts in den USA unter der Obhut der Gastfamilie beziehungsweise der amerikanischen Partnerorganisation der deutschen Agentur. Falls also etwas passiert, sind sie zur Verantwortung zu ziehen. Aus diesem Grund ist es nicht erlaubt, sich auf eigene Faust auf Reisen zu begeben. Möglicherweise hat man Glück, dass die Gastfamilie oder die High School (zum Beispiel das Sport-Team oder die Abschlussklasse) Reisen oder Wochenendausflüge unternimmt. Hierauf hat ein Gastschüler jedoch keinen Anspruch.

  • Schulzeiten

 

Auch in den USA sind Austauschschüler schulpflichtig. Der regelmäßige Besuch der High School ist Teil des Programms. Daher sollten mögliche Reisen nur innerhalb der Ferien oder an Wochenenden stattfinden.

Organisierte USA-Reisen

Einige Austauschorganisationen bieten betreute Unternehmungen an. Entweder als mehrtägiges Einführungsseminar direkt nach der Ankunft in den USA - z.B. in New York City oder in Chicago. Oder aber als Ausflüge an (langen) Wochenenden oder während der Schulferien.

Reisen mit den eigenen Eltern

Von Besuchen der Eltern oder Geschwister während des US-High School Jahres wird im Interesse des Gastschülers eher abgeraten. Manchmal bietet es sich jedoch an, sich abholen zu lassen und im Anschluss mit der eigenen Familie noch durchs Land zu reisen. Hier gilt es, der Gastfamilie nicht auf den Schlips zu treten, indem auf einmal die deutsche Familie vor der Tür steht. Möglicherweise ist es besser, sich "auf neutralem Boden" wiederzusehen. Zudem muss man klären, wie lange das Visum Gültigkeit hat, also wie lange man überhaupt noch in den USA bleiben darf!

ONLINE ratgeber

Highschooljahr USA

Highschooljahr Kanada

Highschooljahr Australien

Highschooljahr Neuseeland

Highschooljahr England

Highschooljahr Irland

Highschooljahr Südamerika

 

kontakt

+49 228 - 391 84 784

weltweiser - Der unabhängige Bildungsberatungsdienst